Restaurationen von Ikonen

Da die gleichen Materialien verwendet werden wie die Ursprünglichen (Überlieferung nach alten Rezepten) und die gleiche Maltechnik Verwendung findet, erhalten Ihre historischen wertvollen Ikonen Ihren Sammlerwert zurück und erstrahlen in neuem Glanz.

1. Arbeitsschritt: Abnahme der Olifa und Reinigen

2. Arbeitsschritt: Verleimen der gerissenen Holztafel

3. Arbeitsschritt: Aufarbeiten von neuem Leinen an Fehlstellen

4. Arbeitsschritt: Kreiden und Grundieren, Abschleifen

5. Arbeitsschritt: Neue Blattgoldauflage, antikisieren

6. Arbeitsschritt: Neubemalung der Fehlstellen mit Eitempera

7. Arbeitsschritt: Firnissen

Mandylion aus Damaskus

Vier-Felder-Ikone mit Gottesmutter und Hl. Nikolaus, 17. Jahrh., Russland, Maße: 30 cm x 35 cm

Thronende Gottesmutter mit Kind 17. Jahrh. Russland  Maße 40 cm x 50 cm

Festtags-Ikone „Wahrhaft geziemend, Dich selig zu preisen“, Maße 44 cm x 53 cm

Restaurierter und neu vergoldeter Barock-Rahmen für Friedebert Niering, Wesel, Maße: 140 cm x 180 cm

Ikone vom Hl. Nikolaus